Was löst das Wort Karriere in deinem Kopf aus? Denkst du an eine geradlinige Laufbahn mit immer mehr Gehalt und Führungsverantwortung? Denkst du an jemanden der im Feld seiner Ausbildung geblieben ist und zwar immer wieder Unternehmen aber niemals die Schublade seines Berufes verlassen hat? Die meisten denken beim Begriff Karriere an etwas geradliniges ohne Unterbrechung. Der Begriff Karriere kommt vom lateinisches Wort carraria und meint so viel wie “nachvollziehbarer Weg”. Also durchaus etwas bei dem man nicht unbedingt an längere Pausen für Elternzeit, Betreuung von Angehörigen, Sinnkrisen und Berufswechsel denkt. Dennoch spiegelt die echte Welt genau das wider! Immer weniger Lebensläufe sind so klassischen linear aufgebaut wie ein eingefahrener Weg. Eine Studie von LinkedIn zeigt, dass die durchschnittliche Person während ihrer Laufbahn bis zu 15-mal den Job wechselt, was die Vielfalt moderner Karrierewege unterstreicht.

Die Patchwork Karriere - Karriere lebensphasenorientiert planen

Im klassischen Sinne gibt es die Aufstiegskarriere die innerhalb eines Unternehmens mit einem hierarchischen Aufstieg verbunden ist. Daneben gibt es die sogenannte Fachkarriere bei der man einen zunehmenden Expertenstatus erreicht. Bei mehreren fachlichen und hierarchischen Wechseln spricht man im Personalwesen von der Mosaikkarriere. 

Spannend finde ich aber vor allem den Ausdruck “Patchwork-Karriere”. Dieser spiegelt am ehesten die Lebensläufe meiner Klienten wider. Die Patchwork Karriere bezieht sich auf ein sehr lebensphasenbezogenes Karrieremodell. Familiäre Umstände oder auch Schwankungen im eigenen Leistungsvermögen spielen dabei eine große Rolle. Wir sind über unser Leben verteilt nicht gleichmäßig ambitioniert und karriereorientiert. Gerade bei Frauen kommen einschneidende und wesensveränderte Erfahrungen wie Mutterschaft oder auch Menopause hinzu. Eine lebensphasenorientierte Karriereplanung nimmt gerade auf diese Faktoren Rücksicht und schafft immer wieder eine neue Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben. 

Karrierewechsel im mittleren Alter:

Eine Studie des American Institute for Economic Research (AIER) zeigt, dass 82% der Befragten über 45 Jahren erfolgreich einen neuen Karriereweg eingeschlagen haben. Diese Studie unterstreicht, dass ein Karrierewechsel auch in späteren Lebensphasen durchaus erfolgreich sein kann​​​​.

Zufriedenheit nach dem Karrierewechsel:

Die gleiche Studie des AIER ergab, dass diese Individuen in ihren neuen Positionen nicht nur erfolgreicher waren, sondern auch häufig eine höhere Zufriedenheit und in vielen Fällen ein höheres Einkommen als zuvor berichteten​​.

Die Proteische Karriere - Die Lust sich neu zu erfinden

Seit einigen Jahren unterstütze ich auch sogenannte Expat Partner dabei sich im Ausland ein neues Leben aufzubauen. Das sind (meist) Frauen die initiiert durch eine Entsendung des Partners mit der Familie ins Ausland ziehen. Im Regelfall für eine begrenzte aber nicht immer vorher definierte Zeit. In den meisten Fällen bewirkt die Entsendung einen nicht geplanten Karriereknick. Eine Rolle spielen dabei Arbeitserlaubnisse und fremde Kulturen und Arbeitsmärkte aber auch eine unvorhergesehene Sinnkrise auf Grund von Identitätsfragen. (Wenn du mehr dazu lesen möchtest schaue gerne auf meine englischsprachige Website zu diesem Thema vorbei). Viele dieser Frauen haben sich nach einem Coaching mit mir neu erfunden. Das ist sehr typisch für eine sogenannte Proteische Karriere. Die Erfahrungen im Ausland sind hierbei der Impuls sich neu zu erfinden. Oft kommt es dabei zu einer Weiterbildung in einem ganz neuen Feld oder einer Neudefinierung von einer singstiftenden beruflichen Laufbahn. Auch wenn die Frauen sich im Anschluss beruflich erfüllt fühlen ist der Weg oft beschwerlich und verlangt einiges ab. Wenn du hier Beispiel Geschichten von Frauen aus der ganzen Welt lesen möchtest schaue gerne bei meinen Role Model Portraits rein. 

karrierekompass, CareerFlowSolutions

Hat ein Karriereknick auch sein Gutes?

Von außen betrachtet könnte man bei Patchwork oder Proteanischen Karrieren von Lebensläufen mit einem oder mehreren Karriereknicks sprechen. Oder auch das Gefühl aus einem Karrieresystem herauszufallen. Dabei kann ich aus eigener Praxis und bestätigt durch akademische Recherche auf dem Gebiet bestätigen, dass Menschen nach einer substantiellen Veränderung (wie bspw. ein Berufswechsel darstellt), mittelfristig deutlich glücklicher sind. Die Gretchenfrage ist viel mehr wie selbstbestimmt dieser Berufswechsel von Statten geht. Meiner Erfahrung nach bedarf es folgender Faktoren um mit mehr Zufriedenheit in eine zweite Karriere zu starten: 

  • Selbstreflektion: Der ehrliche Blick ins Innere bei dem Glaubenssätze hinterfragt werden und man ehrlich reflektiert welche Werte, Stärken und Kompetenzen sich noch authentisch anfühlen. 
  • Selbstwertgefühl aufbauen: Ein Berufswechsel ist eng mit einer Sichtbarkeit verknüpft. Man muss sich dabei wohl fühlen Änderungswünsche und eigene Kompetenzen nach außen zu kommunizieren um passende, bisher noch komplett unentdeckte Chancen zu ergreifen. Hierbei hilft es sich in seiner eigenen Haut wohl und selbstbewusst zu fühlen. Gerade Klienten die nach einer längeren Karrierepause in meine Beratung kommen hadern mit ihrem Selbstwertgefühl. Wie gut, dass man daran gezielt arbeiten kann!
  • Kompetenzen aufbauen und kommunizieren: Mehr als man denken mag werden Fähigkeiten “on the Job” gelernt. Für manchen Karrierewechsel jedoch werden anerkannte Weiterbildungen oder fachliches Verständnis vorausgesetzt. Umso wichtiger ist es, eine klare Vision zu haben wohin die Reise gehen soll und nicht drei potentielle neue Berufe gleichzeitig zu verfolgen. Auch hierfür ist ein Coaching essentiell: Durch ausgiebige Reflexion wird der EINE passende Beruf definiert auf den man sich dann mit geballter Freude und Energie stürzen kann. 
CareerFlowSolutions, Element, non-linear career

Was ist deine Motivation für einen Karrierewechsel?

Es gibt viele Gründe warum Überlegungen zu einer zweiten Karriere anstehen könnten. In der Karriereberatung wird klassischerweise zwischen folgenden Motiven unterschieden: 

  • Die zweite Karriere nach einer Sinnkrise
  • Die zweite Karriere nach begrenzter Berufsausübung (bspw. Militär und Profisport)
  • Die zweite Karriere als Wiedereintritt in den Arbeitsmarkt (bspw. nach Elternzeit oder Pflege von Angehörigen)
  • Die zweite Karriere im Familienkontext (bspw. Umstieg aufgrund familienbedingter Umzug, Stichwort Expat Partner. 
  • Die zweite Karriere zur Verlängerung der Lebensarbeitszeit 

 

Trifft einer dieser Motive auch auf dich zu?

Es gibt einige spannende Beispiele die sich in Interviews und im Netz zum Thema zweiter Karriere finden lassen: 

  • der ehemalige Chirurg der auf Busfahrer umstieg
  • Die PR Leiterin eines Musiksenders die auf Jugendherbergsmutter umsattelte
  • Die Online Redakteurin die ihre Festanstellung aufgab und Imkerin wurde
  • Die Redakteurin die mit Ende 30 eine Kochausbildung in London begann
  • Und viele mehr

 

(Quelle: Beispiele zusammengetragen von Hillebrecht, 2017)

In all diesen Fällen entsteht naturgemäß die Notwendigkeit der persönlichen Orientierung und Begleitung. Oft treten Fragen zur Erwerbung von neuen fachlichen Qualifikationen auf, Bedenken hinsichtlich einer ausreichenden finanziellen Versorgung für die Anlaufphase, die Unterstützung im familiären Kontext (oft essentiell und in den Überlegungen vernachlässigt) und vor allem die Frage nach der sogenannten psychologischen Mobilität! Bist du bereit dich auf neue Herausforderungen einzustellen und auch potentielle Anlaufschwierigkeiten die Stirn zu bieten? 

Hilfe durch Karrierecoaching / Karriereberatung

Katharina von Knobloch, Karrierecoach, careerflowsolutions, sharethelove, global mobility

Dies alles führt dazu, dass sich immer mehr Menschen beim Projekt “Zweite Karriere” professionelle Unterstützung im Zuge eines Karrierecoachings suchen. Ich helfe meinen Klienten bei einer Bestandsaufnahme, der Analyse bisher erworbener Qualifikationen und nehme eine Potentialprüfung vor. Der gemeinsame Weg startete mit der Frage WAS möchte ich eigentlich beruflich tun und endet mit einer genauen Definition WIE dieses neue Ziel erreicht werden kann. 

Möchtest du mehr zu meinen Angeboten und Unterstützungsmöglichkeiten erfahren? Buche gerne direkt einen kostenlosen Kennenlerntermin über meine Website, melde dich zu meinem Newsletter an, oder schaue dich bei meinen derzeitigen Angeboten um. 

Ich freue mich darauf, dich auf deinem Weg zu einer erfüllten zweiten Karriere zu begleiten!